Unsere Online-Seminare fangen in September wieder an – schauen Sie sich das Programm an!

Veranstaltungen

Neuigkeiten

Anlagendiagnostik


Die frühzeitige Erkennung von Anlagenschäden kann einen wesentlichen Beitrag dazu leisten, Stillstandszeiten zu verringern und ggf. Folgeschäden zu vermeiden. Gerade bei Großgetrieben, wie sie z. B. in Stahlwerken oder Reifenfabriken eingesetzt werden, sind Ersatzteile regelmäßig nicht kurzfristig verfügbar, zudem müssen für etwaige Reparaturen häufig aufwändige Vorbereitungen getroffen, die z. B. das Abrüsten von Förderbändern, Rohrleitungen etc. beinhalten.  

Kommt es zu einem unerwarteten Ausfall, ist das mit einem Stillstand einer ganzen Produktionsstraße verbunden, der häufig für mehrere Monate andauert. Werden mögliche Schäden hingegen frühzeitig erkannt, besteht ausreichend Zeit zur Vorbereitung der Reparatur, die dann bestenfalls mit einem regulären Wartungsstopp synchronisiert werden kann.  

Für die Anlagendiagnostik sind unsere Experten weltweit im Einsatz, wobei sie insbesondere auf leistungsfähige Endoskopie und hochauflösende Schwingungsmesstechnik zurückgreifen können. Auch das Entnehmen von Schmierstoffproben zur weiteren Analyse gehört regelmäßig zum Untersuchungsumfang. 

Vor-Ort-Inspektionen werden von uns auch auf Offshore-Anlagen durchgeführt, zu denen etwa Windenergieanlagen, Konverterstationen usw. gehören. Selbstverständlich verfügen unsere zuständigen Kollegen über die dazu erforderlichen Sicherheitsqualifikationen wie z.B. BOSIET, HUET, etc.


condition monitoring - endoscopy

Endoskopie

Mittels leistungsfähiger Endoskope inspizieren wir Anlagen am Einsatzort, ohne dass diese dafür zerlegt werden müssen. So können insbesondere an Großgetrieben beginnende Schäden an Zahnrädern oder Wälzlagern in einem frühzeitigen Stadium erkannt und damit ungeplante Stillstandszeiten vermieden werden.

vibration measurement

Schwingungsmessung

Durch Schwingungsmessung im Betrieb einer Anlage können wertvolle Informationen über die vorherrschenden Einsatzbedingungen oder auch mögliche Schäden gewonnen werden. Bei stationären Betriebsbedigungen liegt regelmäßig ein periodisches Signal vor, aus dem mittels Fast-Fourier-Transformation (FFT) dominante Frequenzen der Schwingungsanregung bestimmt werden können. Diese Frequenzen können dann mit charakteristischen Frequenzen verglichen werden.

lubricant analysis

Schmierstoffuntersuchung

Durch regelmäßige Entnahme von Fett- oder Ölproben aus Getrieben, Wälzlagern, Pumpen etc. lässt sich deren Zustand mit sehr geringem Aufwand beobachten. Jeglicher Verschleiß führt unmittelbar zu einer Erhöhung der Belastung mit metallischen Partikeln, noch bevor makroskopische Schäden sichtbar sind.